Fitnesstrainierin und IFBB Athletin

14.11.09 Championships

Bialystok14.11.09: An diesem Wochenende kämpfen ca. 300 Athleten aus 45 Nationen in der nordpolnischen Metropole Bialystok um die begehrten Medaillen bei der Juniors & Masters Amateur Bodybuilding, Fitness, Bodyfitness & Wheelchair Bodybuilding Championships.

Die Vorwahlen in Polen waren für Athleten und Offizielle gleichermaßen anstrengend. Aufgrund der riesigen Anzahl an Startern – rund 300 – waren fast in jeder Klasse Eliminationsrunden notwendig. Dieser Reduktion auf 15 Teilnehmer fiel vom österreichischen Team leider auch Christian Ghenta zum Opfer. Der sympathische Niederösterreicher hatte seine Form seit dem Österreich Cup enorm gesteigert. Dennoch reichte es diesmal noch nicht für den Durchmarsch in das Halbfinale.

Andreas Etlinger hatte im Classic Bodybuilding over 40 ebenfalls diese Hürde zu nehmen. Der Oberösterreicher schaffte dies auch solide. Allerdings war dann leider dort auch Schluss für den definierten Oberösterreicher. QUELLE: www.ifbb-austria.at In der gleichen Klasse startet Roman Senti vom Fitnesshaus Schaan für die Schweiz. Nach 4- jähriger Wettkampfpause schaffte er bereits souverän den Einzug ins heutige Finale und jetzt ist für ihn garantiert ein Medaillenplatz sicher. Perfekte Symetrie und gute Härte im Vergleich.  Als einziger vom österreichischen Team schaffte All-Stars-Athlet Wolfgang Schober heute den Einzug ins Finale der über 50-Jährigen. Diese Klasse ist nur so gefüllt mit Medaillengewinnern vergangener IFBB-Großveranstaltungen. Morgen steigt dann Rüdiger Himsl in der Rollstuhl-Kategorie in das Geschehen ein. Quelle: www.ifbb-austria.at

Update 15.11.09: Violett Schwarz Weltmeisterin Frauen Masters-Bodybuilding, Simone Linay wurde 2. Roman Fritz gewann die Juniorenweltmeisterschaft, brachte eine super Leistung! (Alle vom Deutschen Team) Bodfitness-Gold ging nach Spanien an Parras Paloma. Wolfgang Schober holte sich bei den Masters über 50 die Bronzemedaille für Österreich. In seiner Klasse waren, wie erwähnt, mehrfache Medaillengewinner, doch er konnte locker mithalten, denn er ist ein begnadeter und symphatischer Bodybuilder mit Leib und Seele. Roman Senti gelang der sensationelle 2. Platz und er holte somit Silber für die Schweiz in einer starken Klasse von Gesamt 21 Startern. Nach langer Wettkampfpause ein Wahnsinns-Ergebnis, was aber jeder, der ihn kennt, ihm 100% zugetraut hat. Auch er ist mit Leib und Seele bei unserem Sport dabei und wir hoffen, dass er bald wieder auf der Bühne zu sehen ist und sich in naher Zukunft die Goldene holt! Herzliche Gratulation an alle Athleten von meiner Seite! Untenstehend Fotos von Vorwahl und Finale. Weitere Fotos auf www.all-stars.li

Komplette Ergebnisliste

www.all-stars.de/Ergebnisliste

2009_WM Masters Polen